Das CB-Funk Forum von Henning Gajek
Foren - Navigation
Forum - Startseite
Forum - Login
Forum - Anmeldung
Passwort vergessen ?
20.10.2018 Durmersheim

CB-Lounge 2018

Forum Themen
Neuste Themen
Funkertreffen Karlsr...
Digimode FT8
bin dabei
Funkertreffen in Bad...
Bandöffnungen nach H...
Heißeste Themen
Sollen sich alle ... [240]
CB-Funk-Interesse... [177]
Was ist CB-Funk? [105]
Ist der DAKfCBNF ... [99]
12 Watt Spitzenle... [91]
Funkspruch Weil der Stadt
Der Funkspruch aus Weil der Stadt
Impressum / Datenschutz
Impressum / Datenschutz
Benutzer Online
Gäste Online: 2
Keine reg. User Online

Registrierte User: 252
Unaktivierte reg. User: 0
Neuster reg. User: deltaecho
Anzeige

Autoteiledirekt.de

Thema ansehen
Das CB-Funk Forum von Henning Gajek | Test und Technik , Flohmarkt | Technisches QSO
Verfasser Im Test: TEAM CB Mobile MiniCom
Henning Gajek
Super Administrator

User Avatar

Beiträge: 1930
Ort: Bad Dürkheim
Eingetreten: 07.01.08
Eingetragen um 20.12.2014 13:54
Hallo,

zu Weihnachten habe ich mir ein Funkgerät gegönnt, das CB-Mobile MiniCom, das wohl derzeit kleinste vollwertige CB-Mobilfunkgerät mit 80 FM und 40 AM Kanälen 4 Watt mit Zulassung nach EN 300433.

Hier ein Bild (mit freundlicher Genehmigung von Neuner Funk)



Die Maße (laut Hersteller)

Breite: 104 mm
Tiefe: 108 mm
Höhe: 24,5 mm

Versorgungspannung 12 V DC (festes Kabel mit Sicherung)
3,5 Klinke (Mono) Buchse für externen Zusatz-Lautsprecher

Das Mikrofon ist fest angeschlossen, klingt aber richtig natürlich und klar.
Rauschsperre (klassischer Squelch oder FM-Automatik ASQ) kann vom Mikrofon aus über die Up-Down-Tasten in Stufen eingestellt werden. Die Rauschsperre schaltet ohne Nebengeräusche.

Beim RFG = RF-Gain (Empfangsempfindlichkeit) muss man drauf achten, dass "6" die höchste Empfindlichkeit bedeutet, während "54" die höchste Dämpfung darstellt.

Ist der RF-Gain "ausgeschaltet", hat das Gerät die höchste Empfangsempfindlichkeit. Wird eingeschaltet, leuchtet "R" im Display und dann gilt der Wert, der vorher über die Kanalwahltasten eingestellt wurde. Ab Werk ist das "30", was für eine Dämpfung von 30 dB steht. Einstellbar sind Werte von 6 bis 54 dB und das kommt sogar recht gut hin.

Kurzer Druck auf die A/F-Taste wechselt zwischen AM und FM (de/E1/EC) Modus, im UK-Modus zwischen 40 Kanälen CEPT und 40 Kanälen UK.

Längerer Druck auf die A/F (=AM/FM)-Taste startet den Suchlauf (Scanner)

Die Taste EMG schaltet wahlweise auf Kanal 9 oder 19. Längerer Druck auf EMG verriegelt die Tastatur gegen Fehlbedienung, im Display leuchtet kurz LCK auf.

Das Teil hat einen kleinen Lautsprecher mit einem richtig angenehmen und dennoch deutlichen Klang. Auch schwache Signale kommen einwandfrei durch.

Die Technik kommt vom chinesischen Hersteller Qixiang und ist vom allerfeinsten:



Das Gerät passt im Auto überall hin, notfalls zwischen den Sitz und die Mittelkonsole.
Sinnvolles Zubehör ist ein Zigarettenanzünderstecker und eine Magnetfußantenne, falls man sein Auto nicht anbohren möchte.

Die Modulation wird als klar und deutlich beschrieben, einige "Donnerbalkenmodulationsfans" empfanden sie als ein wenig "zu leise".

Ich habe auch einmal einen Blick ins Innere geworfen:



Schauen wir uns die Details an:

Es gibt zwei Potis.



Das untere regelt die maximale Sendeleistung. Ich hätte auf etwa 6-7 Watt (bei 13 Volt) erhöhen können, habe das aber gelassen, weil das in der Praxis nicht wirklich spürbar wäre. Um 1 S-Stufe besser zu werden, braucht man 4 fache Leistung. Bei 4 Watt wären das also 16 Watt und dann 64 Watt für 2 S-Stufen mehr.

Das obere Poti scheint in gewissen Rahmen die Modulations zu beeinflussen, bitte mit Sorgfalt vorgehen. Der Hersteller hat das Gerät mit Innenstern-Schrauben verschlossen, wofür viele Haushalte KEINEN passenden Schraubendreher haben dürften und das ist auch gut so, die TEAM und ihre Verwandten können auch "aus der Schachtel" verwendet werden und so gehört sich das auch.

Die Lötpunkte OP 1 und OP 2 scheinen zum Umprogrammiervorgang für die "hp"-Norm zu gehören, ggfs.werden sie auch für eine Frequenzerweiterung gebraucht. Wie ich selbst sehen konnte, reicht es NICHT aus, OP1 oder OP2 zu brücken, es scheint noch ein Tick komplizierter zu sein. Ich würde stark empfehlen, von solchen Modifikationen die Finger zu lassen. Für lizensierte Funkamateure gibts viel schönere Geräte für das 10m Band und SSB ist dort Pflicht.

Zurück zum CB-Funk auf 27 MHz und zum TEAM:

Mit dem TEAM CB-Mobile MiniCom und seinen Verwandten, können viele Autos reaktiviert werden, wo vorher kein Gerät drin war :-)


Das Gerät kann ohne Eingriff oder Umbauten auf folgende Normen umgeschaltet werden:

DE : 80 Kanäle FM 26.565 - 27.405 MHz / 4 W und 40 Kanäle AM 26.965 - 27.405 MHz / 4 W

EC : 40 Kanäle FM 26.965 - 27.405 MHz / 4 W (FM only)

EI : 40 Kanäle FM 26.965 - 27.405 MHz / 4 W und 40 Kanäle AM 26.965 - 27.405 MHz / 4 W

PL : 40 Kanäle FM 26.960 - 27.400 MHz / max. 4 W und 40 Kanäle AM 26.960 - 27.400 MHz / max. 4 W

U : 40 Kanäle UK FM 26.60125 - 27.99125 MHz / 4 W und 40 Kanäle CEPT FM 26.965 - 27.405 MHz / 4 W (speziell für UK/Grossbritannien)

Länderzulassungen: AT, BG, CH, CY, CZ, DE, EE, ES, FI ,FR, GB, GR, HU, IE
IS, IT, LT, LU, LV, MT, NL, NO, PT, PL, RO, SE, SI, SK

Auf Wunsch ist eine "hp" Version lieferbar, die intern auf 40 Kanäle (AM/FM festgeriegelt ist. Sie kann nicht auf 80 DE oder 80 UK oder 40 verschobene Kanäle umgeschaltet werden! Sie hat eine Zulassung für AT und GR.

Zum Normenwechsel Gerät ausschalten, A/F-Taste drücken und festhalten, Gerät einschalten, mit Up/Down am Mikrofon die Norm wählen mit A/F bestätigen. Gerät aus/an und gut.

Wer sich die Original-Bedienungsanleitung anschauen mag, die gibts bei Funktechnik Neuner zum Download.

Wer ein (verspätetes) Weihnachts- oder Geburtstagsgeschenk in letzter Sekunde sucht: Zuschlagen!

Das Gerät kostet ... nur etwa 60 Euro! Neu!

Gibts bei:

http://www.neuner.de
http://www.bensons-funktechnik.de
http://www.funkkeller-weissach.de

und vielen anderen Funkfachgeschäften.

Mehr dazu in den folgenden Beiträgen.


--
73 & 55 (Gruss)
Henning Gajek
CB: Bad Dürkheim 23 / Bravo Delta 23
QRV seit 1977
Bearbeitet von Henning Gajek auf 30.01.2015 19:31
156002701 hrgajek@gmx.de hrgajek http://www.gajek.de/cb-funk
Verfasser RE: Neues TEAM CB Mobile MiniCom
Bergisches Troedelteam
Reg. User

Beiträge: 250
Ort: Köln - Rath / Heumar
Eingetreten: 26.05.13
Eingetragen um 25.12.2014 12:18
Guten Morgen,
wenn der Größenvergleich mit dem Feuerzeug stimmt, macht das Gerät seinem Namen alle Ehre.

MfG

Marc / 13 EL 501 aus Köln
smiley


Mit 55 & 73 vom
Bergischen Trödelteam in NRW
(Quwisatz Haderac / 13 EL 501)
http://bergisches-troedelteam.jimdo.com
Verfasser RE: Neues TEAM CB Mobile MiniCom
Henning Gajek
Super Administrator

User Avatar

Beiträge: 1930
Ort: Bad Dürkheim
Eingetreten: 07.01.08
Eingetragen um 25.12.2014 14:13
Hallo,

das Gerät ist wirklich winzig.
Masse laut Hersteller und selbst nachgemessen:
104 mm (Breite) x 108 mm (Tiefe) x 24,5 mm (Höhe)

Selbst wenn man noch den PL-Antennenstecker mit Kabel berücksichtigt, passt das Gerät an Stellen, wo vorher noch nie ein Funkgerät hingepasst hat.


--
73 & 55 (Gruss)
Henning Gajek
CB: Bad Dürkheim 23 / Bravo Delta 23
QRV seit 1977
Bearbeitet von Henning Gajek auf 31.12.2014 13:47
156002701 hrgajek@gmx.de hrgajek http://www.gajek.de/cb-funk
Verfasser RE: Neues TEAM CB Mobile MiniCom
Henning Gajek
Super Administrator

User Avatar

Beiträge: 1930
Ort: Bad Dürkheim
Eingetreten: 07.01.08
Eingetragen um 31.12.2014 13:49
Hallo,

um die Masse der TEAM-Minicom gabs ein paar Diskussionen:
Hier ein paar Beweisfotos:

Zunächst die Breite:



Dann die Höhe:


Und die Tiefe (gemessen bis Knopf-Oberkante)



Somit stimmen die Werksangaben von TEAM also.
smiley


--
73 & 55 (Gruss)
Henning Gajek
CB: Bad Dürkheim 23 / Bravo Delta 23
QRV seit 1977
Bearbeitet von Henning Gajek auf 31.12.2014 14:02
156002701 hrgajek@gmx.de hrgajek http://www.gajek.de/cb-funk
Springe zu Forum:
*** Copyright © 2017 *** für die Inhalte dieser Webseite bei Henning Gajek ***